Zivilschutzausbildungszentrum Bütschwil

Situation vorher:

IMG_8500.jpeg
IMG_8491.jpeg
IMG_8497.jpeg

Ziele und Vorteile der Massnahmen:

+Biodiversität –Pflegeaufwand +Nutzerfreundlichkeit +Standortgerecht +Attraktivität +Klimafit

Massnahmen konkret:

Zugangsbereich geöffnet – Schnitthecken entfernt, durch einheimische, hitzeresistente Wildstauden ersetzt; artenarme Bodendeckerflächen reduziert, mit Wildstauden und Wildgehölzen ergänzt; Vertikalbegrünungen; grossflächige, artenarme Wiesen zu Blumenwiesen konvertiert; bestehende Hecken mit zusätzlichen Gehölzarten ergänzt, Kleinstrukturen wie Stein- und Sandlinsen, Asthaufen und Astriegel angelegt; Natursteinverbauungen freigelegt und mit standorttypischen Wildstauden ergänzt (>Bienenweiden); artenarme Böschungen mit Streifensaaten aufgewertet; Feldwegbankett mit Ruderalsaatgut eingesät; Wildhecken angelegt.

Unmittelbar nach Umbauphase/Konversion 2022:

→ Blumenwiesen

→ Wildhecken
→ Ruderalflächen

→ Kleinstrukturen
→ Wildstaudenpflanzungen